Haushaltshilfe

 

Eine Haushaltshilfe wird von der Krankenkasse bewilligt, wenn dem bzw. der gesetzlich Versicherten wegen

einer Krankenhausbehandlung,

einer medizinischen Vorsorgeleistung,

einer Vorsorgekur für Mütter,

häuslicher Krankenpflege,

einer medizinischen Rehabilitationsmaßnahme

oder einer Müttergenesungskur

eine Weiterführung des Haushalts vorübergehend nicht möglich ist.

 

Die Kosten für eine Haushaltshilfe werden auch dann übernommen, wenn die „haushaltsführende Person“ mit einem kranken Kind im Krankenhaus aufgenommen wird.

 

Voraussetzung ist, dass im Haushalt ein Kind lebt, das noch nicht das 12. Lebensjahr (bei manchen Krankenkassen das 14. Lebensjahr) vollendet hat oder das behindert und auf Hilfe angewiesen ist.

 

Eine weitere Voraussetzung ist, dass keine andere im Haushalt lebende Person den Haushalt weiterführen kann.

 

Die Haushaltshilfe ist, abgesehen von dringenden Fällen, vor ihrer Inanspruchnahme bei der zuständigen Krankenkasse zu beantragen.

 

 

Sachleistung oder Kostenerstattung

 

Die Haushaltshilfe wird als Sachleistung gewährt und die Hilfe durch entsprechende Vertragsorganisationen der Krankenkassen erbracht (Wohlfahrtspflege, Sozialstationen, private Unternehmen). Diese rechnen direkt mit der Krankenkasse ab.

 

Mit Einverständnis der Krankenkasse kann sich der Versicherte unter bestimmten Voraussetzungen selbst eine Haushaltshilfe beschaffen, deren Kosten dann in angemessener Höhe erstattet werden.

 

Die Kosten für Verdienstausfall und Fahrkosten von verwandten oder verschwägerten Haushaltshilfen bis zum zweiten Grad können erstattet werden, wenn die Kosten in einem angemessenen Verhältnis zu den sonst für eine Ersatzkraft entstehenden Kosten stehen.

 

Nimmt eine im Haushalt lebende Person unbezahlten Urlaub, erstattet die Krankenkasse den Verdienstausfall bis zu einem bestimmten Höchstbetrag.

 

Genaue Informationen und eine ausführliche Beratung bekommen Sie bei Ihrer jeweiligen Krankenkasse.

 

 

Im Notfall: Familienfeuerwehr der Caritas Aachen

 

In ganz akuten Fällen kann man auf die Aachener Familienfeuerwehr zurück greifen.

Die Familienfeuerwehr leistet "erste Hilfe", wenn eine Notsituation ganz aktuell ist. Im Schnitt ist eine "Feuerwehrfrau" drei Tage in einer Familie im Einsatz. Bei Bedarf hilft sie bei der Organisation langfristiger Hilfe.

Informationen unter: Familienfeuerwehr - Caritas Aachen

© 2020 Saint-Gobain Sekurit Deutschland GmbH & Co.KG Administration: S. Klama, S. Rikowski All Rights Reserved.

Anmeldung