Formen der Schulbetreuung

 

Es gibt unterschiedliche Angebote zur Betreuung von Schülern nach Beendigung des Unterrichts. Im Folgenden sind diese Angebote kurz erläutert.

 

a) Grundschule von 8:00 bis 13:00 Uhr

Die verlässliche Grundschule setzt sich aus zwei Bausteinen zusammen:dem Unterricht und der Betreuung. Die reine Unterrichtszeit ist abhängig von der Klassenstufe. Die Betreuungszeit gibt es ergänzend zum Unterricht – vor und/oder nach der Unterrichtszeit. Insgesamt soll die Unterrichts- und die Betreuungszeit an den Grundschulen einen Zeitrahmen von bis zu 6 Stunden am Vormittag umfassen.

 

Was machen die Kinder während der Betreuungszeit?

 

Im Rahmen des Betreuungsangebotes werden sinnvolle spielerische und freizeitbezogene Aktivitäten und auch Hausaufgabenbetreuung angeboten. Jede Gruppe wird von einer Betreuungskraft mit pädagogischer Ausbildung oder mit Erfahrung in der Kinderbetreuung geleitet. Die Betreuung findet in der Regel in freien Schulräumen der Grundschule statt.

 

b) Betreuungsangebot „13 plus an Grundschulen“

Hier werden Kinder durchgehend fünf Stunden am Vormittag sowie in der Regel drei Stunden am Nachmittag betreut. In der Mittagszeit besteht für die Kinder die Möglichkeit nach vorheriger Bestellung und gegen Entgelt ein warmes Mittagessen einzunehmen. Eine Betreuung während der Schulferien ist ebenfalls sichergestellt. In diesen Gruppen beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit altersgemäßen und sinnvollen spielerischen und freizeitbezogenen Aktivitäten.

 

c) Silentium

Unter Silentium versteht man die Hausaufgabenbetreuung in der Schule. 

 

d) Horte

Horte sind Tageseinrichtungen für schulpflichtige Kinder bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres. Sie bieten den Schulkindern einen Lebensraum, in dem sie sich in der unterrichtsfreien Zeit ihren Fähigkeiten entsprechend entfalten können und emotionale Sicherheit erfahren. Horte werden überwiegend als Hortgruppen in Verbindung mit Kindergartengruppen in sogenannten kombinierten Tageseinrichtungen geführt. Diese kombinierten Einrichtungen haben den Vorteil, dass die Kinder mit dem Eintritt in die Schule und damit in eine neue Lebensphase nicht gleichzeitig einen Wechsel ihrer Tageseinrichtung auf sich nehmen müssen.

 

e) Offene Ganztagsgrundschule

Ganztagsschulen und Ganztagsangebote bieten mehr als Unterricht. Zu einem guten Ganztag gehören Arbeitsgemeinschaften, Förder- und Freizeitangebote, Bewegung, Spiel und Sport sowie kulturelle Angebote.

 

Quelle: Broschüre "Kinderbetreuung in der Städteregion Aachen" herausgegeben durch die Regionalstelle Frau und Beruf Städteregion Aachen

 

© 2020 Saint-Gobain Sekurit Deutschland GmbH & Co.KG Administration: S. Klama, S. Rikowski All Rights Reserved.

Anmeldung